Stilvolle Ferienwohnungen in Dresden Loschwitz 

Aus der Vogelperspektive verspricht unsere Villa viel Grün und Modernität, die Verbindung aus charmant Altem und ausdrucksstark Neuem. Auch aus der Froschperspektive bleibt dieser Eindruck der gleiche. Aus jeder Perspektive betrachtet, hält unsere Anlage, was sie verspricht. Von hier haben Sie den schönsten Blick über Dresden, schauen über die Dächer der Stadt hinweg, fühlen sich dem Himmel ganz nah. Die Umgebung ist grün und ruhig. Die Anlage geschmackvoll modern. Glas und Metall fügen sich sanft in dieses Villenviertel im Stadtteil Loschwitz ein. Landen Sie in unserer wunderbaren Welt, in unserer Villa Via Lapis mit ihrer weitläufigen Anlage unweit des Blauen Wunders, am Gipfel der Schwebebahn. Landen Sie bei uns, an diesem schönen Fleckchen Erde.

Unsere Apartments

Impressionen

Außenansicht der Villa Via Lapis Ferienwohnungen in Dresden Loschwitz

Liebe Gäste und Besucher,

Entgegen unserer Stornierungsbedingungen gem. AGB verzichten wir unbürokratisch auf die Stornierungskosten für Aufenthalte die vorläufig bis zum 31.05.2020 gebucht bzw. dessen Anreise und Aufenthalt bei uns bis dahin reserviert wurde. Wir können Ihnen eine Stornierung, oder Umbuchung (sofern verfügbar) anbieten. Eine Stornierung nach Anreise ist davon ausgeschlossen, sowie ein Recht auf Anreise bei verordneter Ausgangsbeschränkungen und Schließungsverordnung für das Land Sachsen. Bei neuen Buchungsanfragen können wir Ihnen die Stornierungsbedingungen auf den Gästevertrag garantieren, für bestehende Reservierungen erhalten Sie auf Anfrage eine schriftliche Bestätigung, ist aber in dem Zeitraum nicht zwingend erforderlich und gilt mit dieser Information als Bestandteil Ihres Vertrages.
Da bisher nicht absehbar ist wie sich die Lage entwickelt, ist es möglich das wir den Zeitraum auch noch erweitern.
Unser Team wünscht Ihnen allen das Beste, werden oder bleiben Sie gesund!!

 

Highlights in Dresden

Das Schloss Moritzburg liegt in der gleichnamigen Gemeinde Moritzburg nahe Dresden. Das auf ein Jagdhaus des 16. Jahrhunderts zurückgehende Jagdschloss erhielt seine heutige Gestalt im 18. Jahrhundert unter August dem Starken. Das Schloss, dessen Hauptachse von Süd nach Nord verläuft, erhebt sich auf einer künstlichen Insel. Der barocke Vierflügelbau mit seinen vier direkt mit dem Hauptbau verbundenen Türmen ruht auf einem podestartigen Sockelgeschoss. Acht ehemalige Wachhäuschen sind auf der Insel rings um das Schloss gruppiert. Die harmonische Landschaftsintegration des Schlosses wird vervollständigt durch die sich nördlich anschließende Gartenanlage, das etwa zwei Kilometer östlich liegende und durch eine direkte Sichtachse verbundene Fasanenschlösschen mit kleiner Hafenanlage und dem Venusbrunnen, die Dardanellen sowie ein Hellhaus im Zentrum des Schneisensterns im nördlichen Friedewald.

Alle Highlights